unsere Ballone

Happy Birthday Ballon

Ballon Frieden GmbH
Hummelbergstr.4
CH-9216 Hohentannen
Telefon: +41 79 696 29 35
E-Mail: info [at] ballonfrieden.ch
Web: www.ballonfrieden.ch

 

elag

ELAG ast GmbH
Neuhof 7
CH-3422 Kirchberg
Telefon: +41 34 423 70 30
Fax: +41 34 422 26 25
E-Mail: gastro [at] elag.ch
Web: www.elagpochetta.com

MM-Technics

MEYER-MAYOR AG
Ballonstoffhersteller
Toggenburgerstrasse 13
CH-9652 Neu St.Johann
Telefon: + 41 071 995 60 11
Fax: + 41 071 995 60 15
E-Mail: info [at] meyer-mayor.ch
Web: www.meyer-mayor.ch

 

 

 

Stuttgart - Paris im Gasballon

MM-Technics zum Start bereitDie Wetterprognose für den 19. und 20. Juli 2013 zeigte im Alpenraum ein zwar abnehmendes aber immer noch hohes Risiko für Gewitter an. Deshalb entschlossen wir uns weiter nördlich in Stuttgart für eine Startmöglichkeit anzufragen. Albrecht Munz von der Ballonsportgruppe Stuttgart war sofort bereit für uns den Freitag Abend frei zu machen und unseren Ballon zu füllen. Nachdem wir uns durch den Verkehr gewälzt hatten, waren wir um 20 Uhr startklar. Ein kurzes Telefonat mit dem Tower in Stuttgart klärte auch die Durchfahrtbewilligung für die CTR südlich von Stuttgart, und schon ging die Reise los. Zügig stiegen wir auf 750 m.ü.M und hatten bald über 30 km/h mit Fahrtrichtung 210° auf dem GPS. Die Fluglotsin am Tower in Stuttgart hiess uns willkommen und koordinierte die anfliegenden Maschienen vor und hinter unserer Querung der Pistenachse.

 

 Flughafen Stuttgart wie aus dem Cockpit

Je südlicher unsere Fahrt ging, umso mehr drehte es nach Westen. Im Schwarzwald steigt das Gelände an und so mussten wir Ballast abwerfen um genug Abstand zu den bewaldeten Berghängen einhalten zu können. Die Geschwindigkeit stieg teilweise auf 50 km/h, was auch mit dem Gasballon eine flotter aber traumhafter Speed ist. Um Mitternacht erreichten wir das Rheintal und bewunderten die vielen Lichter der Stadt Colmar. Die Autobahn war voll mit Ferienhungrigen, die nach Süden drängten.

Colmar by Night

Über die Vogesen ging es weiter Richtung Paris. Wir erreichten die ausgedehnten Kornfelder in der Region Chaumant. Unser MM-Technics Gasballon sank bis auf die Inversionsschicht 200m über Grund, wo wir mit 50 km/h und absolut stabilen Verhältnissen über die Gegend flitzen konnten.

ausgedehnte Kornfeder

Der sonnige Tag versprach viel Thermik, was wir Ballonfahrer nicht so lieben. Zudem kam Paris immer näher, was Luftraumtechnisch nicht ganz einfach ist. Deshalb entschlossen wir uns nach knapp 14 Stunden und 500 km Strecke zur Landung in der Nähe von Sens.

Track unserer Fahrt

Herzlichen Dank an die Ballongruppe Stuttgart und Albrecht Munz für das Gastrecht.